PM: Konstantin von Notz ruft zur Teilnahme an Menschenkette auf!

Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen

PM: Konstantin von Notz ruft zur Teilnahme an Menschenkette auf!

Unter dem Motto „KETTENreAKTION“ findet am 24. April die große Anti-Atom-Menschenkette zwischen den beiden derzeit aufgrund von Störfällen abgeschalteten Reaktoren Krümmel und Brunsbüttel statt – zwei Tage vor dem Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. „Die große Mehrheit der Bevölkerung ist gegen Atomkraft. Aber die schwarz-gelben Regierungen in Bund und Land betreiben derzeit eine Politik gegen diese Mehrheit. Mit der Menschenkette wollen wir zeigen, dass wir diese Mehrheitsmeinung und den längst vereinbarten Atomausstieg verteidigen werden“, erklärt Dr. Konstantin von Notz, grüner Bundestagsabgeordneter aus Mölln.

In diesem Zusammenhang wies von Notz darauf hin, dass CDU und FDP im schleswig-holsteinischen Landtag gerade einen Antrag der Grünen gegen die Verlängerung der Laufzeiten der schleswig-holsteinischen Atomkraftwerken abgelehnt hätten. „Durch diese Entscheidung haben die Fraktionen von CDU und FDP die Chance verpasst, sich klar zum Atomausstieg in Schleswig-Holstein zu bekennen. Das ist angesichts der zahlreichen Störfälle in den schleswig-holsteinischen AKW und dem Leukämie-Cluster um das AKW Krümmel eine irrationale und rein ideologisch begründete Entscheidung.“

Erst nach den Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 9. Mai wollen Bundesregierung und Stromkonzerne über Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke verhandeln. „Einen Ausstieg aus dem Ausstieg darf es nicht geben. Wir fordern den konsequenten Umstieg auf erneuerbare Energien!“, so von Notz weiter. Hinsichtlich der beiden schleswig-holsteinischen Pannenreaktoren Brunsbüttel und Krümmel müsse auch weiterhin „Aus bleibt Aus!“ gelten. „Ich rufe alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich gemeinsam mit Zehntausenden in die Menschenkette einzureihen. Lassen Sie uns gemeinsam ein deutliches Signal an Landes- und Bundesregierung für das Festhalten an dem längst vereinbarten Atomausstieg richten! Die Zukunft – auch für Schleswig-Holstein – liegt in den Erneuerbaren Energien.“

Um zu den einzelnen Streckenabschnitten zu gelangen wird dringend empfohlen, dass Auto stehen zu lassen und auf das Fahrrad oder einen der vielen gecharterten Busse umzusteigen. Im Bus der Möllner Grünen gibt es nur noch wenige Plätze. Personen, die sich kurzentschlossen an der Menschenkette beteiligen wollen, wenden Sie sich bitte an das Wahlkreisbüro von Konstantin von Notz in der Markstraße 8 in Mölln. Tel: 04524/830700.