Kleine Anfrage: Strukturelle und kommunikative Konsequenzen aus der EHEC-Krise (BT-Drs. 17/6806)

Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen

Kleine Anfrage: Strukturelle und kommunikative Konsequenzen aus der EHEC-Krise (BT-Drs. 17/6806)

Hier finden Sie die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Konstantin von Notz sowie Nicole Maisch, Friedrich Ostendorff, Birgitt Bender, Dr. Harald Terpe, Cornelia Behm, Harald Ebner, Hans-Josef Fell, Bärbel Höhn, Oliver Krischer, Stephan Kühn, Undine Kurth (Quedlinburg), Dr. Hermann Ott, Markus Tressel, Daniela Wagner und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Strukturelle und kommunikative Konsequenzen aus der EHEC-Krise (BT-Drs. 17/6806)

Inhalt
Struktur und Arbeitsweise ressortübergreifenden Krisenmanagements; Umwandlung der während der EHEC-Krise eingerichteten Bund-Länder-Taskforce in eine dauerhafte Einrichtung, Beschleunigung der Meldewege bei meldepflichtigen Infektionskrankheiten, Information der Öffentlichkeit, Prävention, Evaluation und Bevölkerungsschutz, Beseitigung von Engpässen in der intensivmedizinischen Betreuung
(insgesamt 28 Einzelfragen)

Die Anfrage können Sie hier als PDF downloaden:
BT -DRS 17/6806 (Kleine Anfrage)
BT -DRS 17/6911 (Antwort)