Demnächst #nk12: Netzpolitischer Kongress: „Ein Gesellschaftsvertrag für das digitale Zeitalter“

Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen

Demnächst #nk12: Netzpolitischer Kongress: „Ein Gesellschaftsvertrag für das digitale Zeitalter“

Am 20. Oktober 2012 wird der zweite Netzpolitische Kongress der Grünen Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag stattfinden.

In den zwei Jahren, die seit unserem letzten netzpolitischen Kongress unter dem Motto “Gesellschaft digital gestalten” vergangen sind, hat sich viel getan: Netzpolitik ist heute längst Gesellschaftspolitik und tangiert beinahe jeden Politikbereich. Politik mit, für und durch das Netz ist ein zentraler Pfeiler unserer Wissens- und Informationsgesellschaft.

Als Grüne Bundestagsfraktion können wir selbstbewusst sagen: In zahlreichen netzpolitischen Diskussionen ist es uns in der Vergangenheit gelungen, Akzente zu setzen und die eigenen Positionen zu schärfen. Sicher haben wir auch noch nicht Antworten auf sämtliche netzpolitischen Fragen in all ihrer Komplexität. Die hat freilich niemand. Aber: Wir haben uns auf den Weg gemacht und wollen auch weiterhin mit all denjenigen, die sich konstruktiv in die Debatten einbringen, nach tragfähigen Antworten auf diese so wichtigen und drängenden gesellschaftlichen Fragen suchen.

Als Grüne Bundestagsfraktion geht es uns dabei auch in der Netzpolitik „um´s Ganze“: Wir bedienen keine Lobbyinteressen und machen keine Law & Order-Politik, sondern verfolgen das Ziel, im Zusammenspiel mit möglichst vielen Akteuren einen wirklichen gesellschaftlichen Interessenausgleich herzustellen. Nur so können wir die großen Chancen, die uns Internet und Digitalisierung bieten, optimal nutzen. Im Rahmen unseres Kongresses wollen wir Euch die bisherigen Bausteine unseres “Gesellschaftsvertrags für das digitale Zeitalter” vorstellen. Gleichzeitig wollen wir uns zusammen mit Euch auf den Weg machen und an der Weiterentwicklung bestehender Ideen und Konzepte arbeiten.

Inhaltliche Schwerpunkte des Kongresses:
Schwerpunkt des gesamten Kongresses ist die herausfordernde Aufgabe, wie wir zu einem solchen digitalen Gesellschaftsvertrag kommen. Hierfür haben wir verschiedene Keynotes vorgesehen: Am Anfang der Veranstaltung steht die Frage nach Zugang und Teilhabe an und in der Wissensgesellschaft mitsamt dem Recht auf Wissen. Des Weiteren wird die immer wichtigere Internationalisierung der Netzpolitik anhand der globalen Verantwortung im Bereich der Bürgerrechte und Demokratie thematisiert. Abschließend wird in einer Podiumsdiskussion auf die Rolle des Staates im digitalen Zeitalter eingegangen. Zwischen den Keynotes wird es zwei Workshop-Phasen geben. Die erste Phase wird durch unsere fachzuständigen Abgeordneten und eingeladene Expertinnen und Experten gehostet. Die zweite Phase ist offen für eure Ideen.

Alles weitere zum Programm, Ablauf und Organisation findet Ihr hier.

Barrierefreiheit
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Solltet Ihr aufgrund einer Einschränkung z. B. einen Gebärdendolmetscher benötigen, bitten wir Euch, mit uns möglichst bis zum 12.10.2012 Kontakt aufzunehmen.

Kleinkinderbetreuung
Am Konferenztag können wir eine kostenfreie Kinderbetreuung anbieten. Solltet Ihr diese nutzen wollen, meldet bitte Euer(e) Kind(er) bis spätestens 12.10.12 mit Namen und Geburtsdatum an.

Unkostenbeitrag
Wir sind verpflichtet, für Speisen und Getränke einen Unkostenbeitrag von 10 Euro pro Person zu erheben. Hierfür garantieren wir Euch neben einem spannendem Programm auch eine Vollverpflegung.

Wichtiger Hinweis zum Datenschutz
Alle Daten, die Ihr uns im Anmeldeformular übermittelt, werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Erhebung der Daten ist für die Planung der Veranstaltung, die Erstellung der Teilnehmerausweise sowie aus Sicherheitsgründen (Zutritt zu den Gebäuden des Deutschen Bundestages) unumgänglich. Nach Erreichen der Zwecke werden Eure Daten – sofern Ihr keine weiteren Infos möchtet – umgehend gelöscht.