Stadtradeln: Chancen, Probleme und Perspektiven für Möllner Altstadt

Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen

Stadtradeln: Chancen, Probleme und Perspektiven für Möllner Altstadt

Beim STADRADEL-Wettbewerb zeigen derzeit immer mehr Menschen in Mölln – mit dem Rad schnell, bequem und gesund ans Ziel kommen, ist leicht und macht Spaß. Bisher eradelten die Möllner eine Streckenlänge, die bis nach Indien reichen würde. Doch dafür braucht es auch eine kluge Stadt- und Verkehrsplanung. Die Grünen Mölln wollen in den Aktionswochen nicht nur Radkilometer sammeln, sondern vor Ort nachhaken: Wo läuft es schon gut, wo noch schlecht auf Möllns alltäglichen Radwegen? Dafür waren am 16. Juni die beiden Stadtvertreter Regina Hälsig und Konstantin von Notz in der Möllner Altstadt unterwegs.

2016-06-16 Mölln Stadtradeln Grüne vor Ort_4 kleinDie Tour begann am Tilleulenspiegel auf dem Marktplatz. „Mit dem Rad durch schöne Natur und Altstädte zu radeln, ist Lebensqualität für Anwohner wie Touristen. Das ist ein wichtiger, zugleich aber regionalverträglicher Wirtschaftsfaktor – auch dank immer besserer Routen und Angebote“, freut sich Konstantin von Notz. „Gerade der Einzelhandel in unseren Innenstädten profitiert von radelnden Kunden. Ein Anwohner oder Feriengast auf dem Rad hält leichter an und kauft gerade in kleineren Läden mehr – wenn es sichere Stellplätze in Ladennähe gibt“, betonte Regina Hälsig in der Hauptstraße.

2016-06-16 Mölln Stadtradeln Grüne vor Ort_5 kleinDie Möllner Fraktionschefin der Grünen forderte jedoch auch mehr Radsicherheit ein: „Jeder zweite Radler hat Angst im Straßenverkehr – das versteht jeder nach nur 5 Fahrminuten auf der Hauptstraße während der Rushhour: Statt Radschutzstreifen gibt es hier nur Dauerstau und Hoppelpflaster. Wenn wir auf beiden Straßenrändern das historische Pflaster eben einfassen und markieren, verbinden wir Radsicherheit und Denkmalschutz miteinander.“

Die Grünen werden sich weiter in der Kommune wie im Bund für eine konsequente Radpolitik einsetzen. „Gerade die Bundesregierung kann viel mehr tun, das hat ein grünes Rechtsgutachten aufgezeigt: Ein wirklich modernisiertes Straßenverkehrsrecht für Pedelecs & Co., ein bundesweites Radstraßennetz sowie Forschung für mehr Verkehrssicherheit und Diebstahlschutz“, forderte zum Abschluss der Möllner Bundestagsabgeordnete von Notz.

Hintergrund:

2016-06-16 Mölln Stadtradeln Grüne vor Ort_6 kleinDie Grünen in Mölln nehmen als „Grünes Team Mölln“ am derzeit laufenden kommunalen Mitmach-Wettbewerb „STADTRADELN“ teil, um für eine rad- und klimafreundlichere Mobilitätspolitik zu werben und dabei ganz praktisch zu zeigen: Radfahren auf den täglichen Lebens- und Arbeitswegen macht fit, ist leise, luft- und klimaschonend und bringt Dich nicht zuletzt rasch wie flexibel und sicher überall in die Stadt – wenn die Rahmenbedingungen der Stadt- und Verkehrsplanung stimmen .

Mehr Informationen finden Sie hier: von-notz.de/2016/06/02/nes-team-moelln-sucht-mit-radler-fuer-das-stadtradeln-2016/

Das radpolitische Thesenpapier der grünen Bundestagsfraktion finden Sie hier: https://www.gruene-bundestag.de/fileadmin/media/gruenebundestag_de/themen_az/verkehr/PDF/thesenpapier-gruenes-radverkehrsforum-april-2016.pdf