Statement zu Terrorismus-Ermittlungen in Schleswig-Holstein

Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen

Statement zu Terrorismus-Ermittlungen in Schleswig-Holstein

Zu den heutigen Durchsuchungen und Verhaftungen in Ahrensburg, Großhansdorf und Reinfeld habe ich als Wahlkreisabgeordneter für Herzogtum Lauenburg – Stormarn-Süd und stellvertretender Vorsitzender der grünen Bundestagsfraktion, dieses Presse-Statement gegeben:

 Die jüngsten Durchsuchungen und Verhaftungen in meiner Heimat Schleswig-Holstein zeigen erneut, dass die von Terroristen ausgehenden Gefahren auch in Deutschland real und ernst zu nehmen sind. Erneut hat sich aber auch gezeigt, dass eine gute und zielgerichtete Arbeit der Polizeibehörden den besten Schutz bietet. Um ihre Aufgaben erledigen zu können, müssen unsere Sicherheitsbehörden auf Landes- und Bundesebene technisch wie personell gut ausgestattet sein. Wir müssen diese aktuelle Bedrohungslage mit kühlem Kopf analysieren und darauf so entschlossen wie rechtsstaatlich angemessen reagieren.