Einnahmen vom Möllner Trödelmarkt gehen an Ärzte ohne Grenzen

Auf dem Flohmarkt in Mölln am 03.09. vertrödelten der Landtagsabgeordnete Burkhard Peters und der Direktkandidat zur Bundestagswahl 2017, Dr. Konstantin von Notz von Bündnis 90/Die Grünen, antikes und skurriles für den guten Zweck. Von lang gehüteten Familienschätzen bis hin zu flauschigen Fusswärmekissen wurde alles Mögliche verkauft.

 

Die gesamten Einnahmen gehen nun als Spende an Ärzte ohne Grenzen.

Ärzte ohne Grenzen geht davon aus, dass die Zukunft der humanitären Hilfe vor allem durch die Folgen des Klimawandels und von Naturkatastrophen sowie durch von Menschen verursachte Krisen geprägt sein wird. Dabei hilft Ärzte ohne Grenzen Menschen in Not, Opfern von natürlich verursachten oder von Menschen geschaffenen Katastrophen sowie von bewaffneten Konflikten. Die Hilfe kommt den bedürftigen Menschen zu, ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, religiösen oder politischen Überzeugung.

 

„Gesellschaftliches Engagement wie von Ärzte ohne Grenzen, unter Beachtung humanitärer Grundsätze ist enorm wichtig in Zeiten von Klimawandel, Kriegen und weiteren Katastrophen. Bei allen Menschen die ehrenamtlich helfen und sich engagieren bedanken wir uns. Deshalb freuen wir uns sehr, dass uns so viele Leute beim Altstadtfest mit dem Kauf einer kleinen Habseligkeit unterstützt haben und wir so, mit der Unterstützung ganz vieler Menschen, 700 € an Ärzte ohne Grenzen spenden können.“ so Burkhard Peters, MdL und Dr. Konstantin von Notz, MdB aus Mölln.

Verwandte Artikel