PM: Konstantin von Notz als stellvertretender Fraktionsvorsitzenden bestätigt

Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen

PM: Konstantin von Notz als stellvertretender Fraktionsvorsitzenden bestätigt

Copyright: Grüne Bundestagsfraktion / Stefan Kaminski.

Zur erneuten Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden der grünen Bundestagsfraktion erklärt Konstantin von Notz, Bundestagsabgeordneter aus Schleswig-Holstein:

Heute haben mich meine Kolleginnen und Kollegen erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden und Koordinator des Arbeitskreises III der grünen Bundestagsfraktion gewählt.

Ich freue mich sehr, diese extrem spannende Aufgabe auch weiterhin übernehmen zu dürfen. Für das mir entgegengebrachte Vertrauen und die Betätigung meiner Arbeit bedanke ich mich.

Die Innen-, Rechts-, die Flüchtlings- und Digitalpolitik, die Transparenz politischer Entscheidungen und die parlamentarische Kontrolle der Nachrichtendienste, der Kampf gegen eine umfassende Überwachung unseres Alltags sowie die Stärkung unserer Bürgerrechte – all das sind Themen, die längst politische Schlüsselfragen und zentral für die Zukunft unserer Demokratie sind.

Diese wichtigen Themen auch in Zukunft federführend für die grüne Bundestagsfraktion gestalten zu dürfen, ist eine große Ehre. Ich werde mich auch zukünftig mit aller Kraft für eine progressive Gesellschaftspolitik und gegen den derzeit zu beobachtenden Rechtsruck unserer Gesellschaft einsetzen, den ich als ernstzunehmende Bedrohung unserer Demokratie empfinde.

Genauso werde ich mich auch weiterhin mit viel Herzblut für die Interessen meiner Heimatstadt Mölln, meines Wahlkreises und Schleswig-Holsteins einsetzen.

Hintergrund:

Bereits in der letzten und den ersten beiden Jahren dieser Legislaturperiode war Konstantin von Notz stellvertretender Fraktionsvorsitzender der grünen Bundestagsfraktion. Zudem ist Konstantin von Notz, der seit 2009 dem Deutschen Bundestag angehört, ordentliches Mitglied des Innenausschusses und stellvertretender Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr). Als stellvertretendes Mitglied des „1. Untersuchungsausschusses der 19. Wahlperiode“ klärt der promovierte Jurist die Hintergründe des Anschlags vom Berliner Breitscheidplatz auf. Neben dem Mandat als Bundestagsabgeordneter ist Konstantin von Notz weiterhin Stadtvertreter und stellvertretender Bürgermeister seiner Heimatstadt Mölln.