Kalender

Hier finden Sie eine Auswahl von Terminen, an denen ich teilnehme oder die ich Ihnen zur Teilnahme empfehle. Manche Veranstaltungen werden auch als Live-Stream übertragen.

Einige Termine sind nicht-öffentlich bzw. nur für ein Fachpublikum zugänglich, bitte beachten Sie am Ende des Termineintrags den entsprechenden Tag „öffentlich“ bzw. „nicht-öffentlich“.

Jul
21
Fr
Workshop gegen rechtspopulistische Parolen für junge Menschen @ Berlin
Jul 21 – Jul 22 ganztägig

Am 21. und 22. Juli findet in Berlin ein toller Workshop für junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren statt. Ziel ist es, zu zeigen, wie man rassistischen Aussagen und rechtspopulistischen Parolen begegnen kann. Angeboten wird der Workshop von der Servicestelle Jugendbeteiligung, die Partner der No-Hate-Speech-Kampagne sind, die ich als Mitglied des Nationalen Kampagnen-Komitees unterstütze. Aus der Einladung:

Rechtspopulistische Parolen und postfaktische Thesen sind in der jüngsten Vergangenheit immer häufiger zu hören. Für komplexe Sachverhalte finden Populist*innen scheinbar einfache Antworten, die bei genauerer Betrachtung in sich zusammenfallen. Wir möchten auf diese Entwicklungen reagieren und uns kritisch mit diesen anti-demokratischen Aussagen auseinandersetzen. Wir möchten mit einem Netzwerk aus jungen Menschen eine gemeinsame Antwort finden und sie empowern, sich entschieden gegen Hass und Menschenfeindlichkeit zu stellen.

Auf unserem Rhetorik- und Argumentationstraining lernst du Gesprächsstrategien kennen, die dir helfen werden, deine eigene Überzeugung in Zukunft souverän zu vertreten und klar zu verteidigen. Du wirst auch lernen, wann eine Auseinandersetzung mit eurem Gegenüber sinnvoll ist und wann nicht.

Im Rahmen des Workshops erarbeitet ihr Argumentationsstrategien, die auch in Form von kurzen Videoclips festgehalten werden und die vermeintlich simplen Antworten rechtspopulistischer Propaganda zerlegen. Diese Videoclips werden Teil einer Online-Kampagne, in der wir insbesondere junge Menschen für die kritische Auseinandersetzung mit rechtem Gedankengut sensibilisieren wollen. Über die Verbreitung der Clips in den Sozialen Medien soll es gelingen, noch mehr junge Menschen in Berlin und darüber hinaus zu erreichen und sie darin zu ermutigen, rechte Parolen souverän zu begegnen.

Alle weiteren Informationen zum Workshop und zur Anmeldung findet Ihr hier.