Ich unterstütze

Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen

2 Antworten

  1. Eddie Fröse sagt:

    Sehr geehrter Herr von Notz!

    Sie unterstützen öffentlich auf der Homepage als Mitglied der Partei „die Grünen“ die Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V.“
    Darf ich fragen, wie Ihre Grundeinstellung gegenüber dem Land ist, das nach 2 Tausend Jahren der Vertreibung endlich wieder in ihrem Land leben dürfen.

    mit freundlichen Grüßen,
    E. Fröse

    PS: Ich finde, sicher wie viele andere, Ihre Homepage und ihr Auftreten hier sehr „erfrischend“.

    • Wahlkreis sagt:

      Sehr geehrter Herr Fröse,

      vielen Dank für Ihre Zuschrift und Ihr Interesse an meinen Positionen.
      Das Existenzrecht und die Sicherheit Israels auf der Grundlage der Grenzen von 1967 sind für uns Grüne nicht verhandelbar. Vor dem Hintergrund der Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch Deutsche steht die Bundesrepublik in einer besonderen Verantwortung, zu einer gesicherten Existenz von Israel und seiner demokratischen Verfasstheit beizutragen. Wir begrüßen die stetig wachsende Vielfalt und Enge der Beziehungen zwischen Deutschland und Israel, zwischen Deutschen und Israelis. Es ist offensichtlich, dass Israel vor welchen innergesellschaftlichen Herausforderungen Israel– unter anderem auf Grund der Zuwanderungswellen, der Diskriminierung der arabisch-palästinensischen Minderheit im Alltag oder der Spannungen zwischen Ultraorthodoxen und Säkularen. Auch müssen im Verhältnis zu Israel auch Themen angesprochen werden, bei denen es Meinungsunterschiede oder akuten Handlungsbedarf gibt. Dazu gehören nicht zuletzt die unterschiedlichen Bewertungen der Besatzung, des Siedlungsbaus oder der Zwei-Staaten-Regelung.

      Ganz lieben Gruß aus Berlin
      Konstantin von Notz

Kommentare sind geschlossen.