Veröffentlichungen

Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen

PM: Datenschutz: Endlich Taten statt leerer Worte, Frau Aigner

Zu dem heute bekannt gewordenen Datenleck beim größten deutschen sozialen Netzwerk SchülerVZ erklärt Dr. Konstantin von Notz, Innenpolitischer Sprecher und Sprecher für Netzpolitik der grünen Bundestagsfraktion: Die wiederholten massiven Datenlecks beim Netzwerk SchülerVZ sind ein Desaster und völlig inakzeptabel. Gerade wenn es, wie bei SchülerVZ, um Nutzer im Kinder- und Jugendalter geht, müssen Datenschutz und…
Weiterlesen

PM: Computerspielpreis: Geld besser investieren

Anlässlich der heutigen Verleihung des Deutschen Computerspielpreises in Berlin erklären Tabea Rößner, Sprecherin für Medienpolitik, und Dr. Konstantin von Notz, Sprecher für Netzpolitik der grünen Bundestagsfraktion: Außer Spesen nichts gewesen? 300.000 Euro ist der Regierung der Deutsche Computerspielpreis jährlich wert, aber investiert wird an der falschen Stelle. Denn so bekämpft man weder den eklatanten Fachkräftemangel…
Weiterlesen

PM: Atomaufsichtbehörde muss Unterlagen über AKW Krümmel vollständig offenlegen

Zur Weigerung der Atomaufsicht in Schleswig-Holstein, Unterlagen zur Sicherheit des AKW Krümmel an das Oberverwaltungsgericht weiterzuleiten, erklärt der grüne Bundestagsabgeordnete aus Schleswig-Holstein, Dr. Konstantin von Notz: Die Weigerung der Atomaufsichtbehörde Informationen über die Sicherheitsvorkehrungen im AKW Krümmel für den Fall eines Flugzeugabsturzes bzw. eines Flugzeuganschlages offenzulegen, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Diese Unterlagen sind im…
Weiterlesen

PM: Grüne fordern vorläufige Einstellung sämtlicher Streetview-Fahrten

Zur heute bekanntgewordenen Praxis von Google, heimlich im Rahmen von Street View-Fahrten systematisch private Funknetzwerke zu erheben und zu speichern, erklärt Dr. Konstantin von Notz, Sprecher für Netzpolitik der grünen Bundestagsfraktion: Das Vorgehen von Google ist ein Skandal ersten Ranges. Hinter dem Rücken ahnungsloser Bürgerinnen und Bürger und der zuständigen Behörden wurden offenbar flächendeckend und…
Weiterlesen