Schlagwort: AfD

Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen

Statement für Handelsblatt: CDU, AfD – „Populistische Parolen bestärken nur Rechtsextreme“

Radikal, radikaler, Pegida Auch die Debatte über Transitzonen für Flüchtlinge lässt in Dresden Tausende demonstrieren. Pegida-Chef Bachmann wirft der Kanzlerin vor, Europa in einen Bürgerkrieg zu stürzen. Ein Demonstrant will sie am Galgen sehen. Den Handelsblatt-Artikel vom 13. Oktober können Sie hier nachlesen: handelsblatt.com/politik/deutschland/fluechtlingskrise-radikal-radikaler-pegida/12442380.html

Statement für Handelsblatt: Nach Reisewarnungen – „Rechtsextreme Hetze schadet Deutschland“

Der Flüchtlingsandrang und der große Zulauf für die ausländerfeindliche Pegida-Bewegung zeigen international Wirkung. Kanada sorgt sich um seine Bürger. Eine Reisewarnung der Regierung sorgt in Sachsen aber für Empörung. Den Handelsblatt-Artikel vom 30. September mit einem Statement von Konstantin von Notz können Sie hier lesen: handelsblatt.com/politik/international/pegida-und-fluechtlingsandrang-kanada-warnt-vor-reisen-nach-ostdeutschland/12388274.html

Handelsblatt-Statement: AfD in Sachsen – „Union hat zu lange Rechts- populisten nur zugeschaut“

UMFRAGE-RÜCKENWIND FÜR AFD Sachsen-CDU in der rechten Falle Dass in Sachsen plötzlich rechte Parteien wie die AfD und NPD erstarken, versetzt Bundespolitiker in Alarmstimmung. Sie werfen der regierenden Landes-CDU vor, diese Entwicklung durch Nichtstun mit ausgelöst zu haben. Den Handelsblatt-Beitrag vom 16. September mit einem Statement Konstantin von Notz‘ können Sie hier lesen: handelsblatt.com/politik/deutschland/umfrage-rueckenwind-fuer-afd-sachsen-cdu-in-der-rechten-falle/12328846.html

Karikaturen & AfD Mit einem Bein knietief im braunen Sumpf – mindestens – Newsletter 2/2015

Öffentliche Eklats, Funktionärsintrigen und ein heftiges Abgrenzungsproblem nach Rechtsaußen – wie auf Bundesebene geriert sich auch im Kreis Lauenburg die Alternative für Deutschland (AfD). Hetzpropaganda in Nazi-Tradition inklusive. Schon ihr früherer Kreissprecher René Franke stand symptomatisch für diesen Rechtsdrall ins Populistische, den er früher in der Schill-Partei auslebte. Ein alter Bekannter aus dem Möllner Bürgermeister-Wahlkampf…
Weiterlesen