PM: Fehmarnbelt-Studie bringt Bundesverkehrsministerium in Erklärungsnot

Zur heute durch das Planungsbüro Vieregg-Rössler in Berlin vorgestellten Studie zum Verkehrsaufkommens der geplanten festen Fehmarnbelt-Querung erklärt der schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete, Dr. Konstantin von Notz: Die Ingenieure des renommierten Planungsbüros Vieregg-Rössler kommen in ihrer vom NABU in Auftrag gegebenen Studie zu dem Schluss, dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis der deutschen Hinterlandanbindung nach wie vor miserabel ist. Der Einsatz…
Weiterlesen