Schlagwort: Hinterlandanbindung

Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen

Tagesspiegel-Statement: Fehmarnbeltquerung – Das Milliardengrab in der Ostsee

Der Fehmarnbelttunnel zwischen Deutschland und Dänemark wird deutlich mehr kosten als erwartet – und immer noch ist unklar, ob er überhaupt gebraucht wird. Ein Gutachten lässt Zweifel aufkommen. Egon Huschitts Tagesspiegel-Artikel vom 16. Februar können Sie mit einem Statement von Konstantin von Notz hier lesen.

Vor-Ort in Mölln: Nach- teile des Belttunnels – mehr Klarheit für Hinterland gefragt

Bei einem Vor-Ort-Termin diskutierte der grüne Bundestagsabgeordneten Konstantin von Notz mit der Naturschutzexpertin Nikola Vagt, grünen Kommunalpolitikern und besorgen Anwohnerinnen und Anwohnern am vergangenen Freitag in Mölln. Denn es nicht sicher auszuschließen, dass eines Tages mit der Festen Fehmarnbelt-Querung mehr Güterverkehr in Lübeck ankommen wird, der sich dann seinen Weg Richtung Süden über die überlasteten Bahnstrecken rund um Hamburg…
Weiterlesen

taz Nord-Statement: Gelddruckmaschine Belt-Tunnel

Dänisches Verkehrsministerium rechnet mit sagenhaften Renditen beim Tunnelprojekt in der Ostsee. Kritiker sprechen von unzulässigen Bewertungstricks. Den taz Nord-Artikel vom 14. Januar mit einem Statement von Konstantin von Notz können Sie hier lesen.

PM: Fehmarnbelt – Stunde der Wahrheit ist gekommen

Zum Brief von Bundesverkehrsminister Dobrindt (CSU) an seinen dänischen Kollegen über massive Verzögerungen bei der Fertigstellung der deutschen Hinterlandanbindung der festen Fehmarnbelt-Querung erklärt der schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete und stellv. Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Dr. Konstantin von Notz: Die Stunde der Wahrheit ist gekommen. Bundesverkehrsminister Dobrindt räumt gegenüber seinem dänischen Ministerkollegen in einem Brief nun endlich ein,…
Weiterlesen